Gebaute Reform: Architektur und Kunst am Bau der Universität Konstanz

23. Juni 2016

Am 24. Juni 2016 ist es soweit: zum 50-jährigen Jubiläum der Universität Konstanz erscheint mein Bildband „Gebaute Reform: Architektur und Kunst am Bau der Universität Konstanz“ in deutscher und englischer Ausgabe.

Aus der Beschreibung des Verlags:

Die Universität Konstanz ist ein beeindruckendes Denkmal in der Verschmelzung von Kunst und Architektur auf dem Campus. Sie ist exzellentes gebautes Zeugnis für den Reformgedanken in der universitären Bildung seit der Nachkriegszeit. Zum 50-jährigen Jubiläum der erfolgreichen Universität werden Architektur und Kunst am Bau in Text und großformatigen, aktuellen Fotografien vorgestellt.

1966 wurde die Universität Konstanz als Reformuniversität gegründet und bezog 1972 den Campus auf dem Gießberg. Einmalig in der deutschen Geschichte ist die architektonisch konsequente Umsetzung des Reformgedankens, die sich in ungewöhnlicher Raumkonzeption mit Begegnungsräumen und im Verzicht auf damals übliche streng serielle Strukturen für Universitätsneubauten ausdrückt. Die Kunst am Bau bildet von der Planungsphase an einen integralen Bestandteil der Gebäude, allen voran Otto Pienes bunte, pyramidenförmige Plexiglasüberdachung des Foyers von 1972. Der Band informiert umfassend über die Gründung der Reformuniversität, ihre Entstehungsgeschichte und die herausragende künstlerische Ausstattung.

http://www.hirmerverlag.de/de/titel-87-2/gebaute_reform-1282/

Die Universität Konstanz schreibt:

Zum Festakt am 24. Juni 2016 erscheint der Bildband „Gebaute Reform: Architektur und Kunst am Bau der Universität Konstanz“ (Expressed Reform: Architecture and Art of the University of Konstanz) mit Fotografien von Inka Reiter. Vor zwei Jahren wurde das Projekt aus der Taufe gehoben.

Inka Reiter, die seit etwa fünf Jahren als Fotografin für die Universität Konstanz arbeitet, steht am Anfang des Projekts und auch im Zentrum der Realisierung. Ausgangspunkt war die Ausgabe 47/2012 von uni’kon, die als Dank an all jene aufgelegt wurde, die zum Erfolg in der Exzellenzinitiative beigetragen hatten. In seiner Gestaltung geprägt war das Heft durch teilweise ungewöhnliche Architekturaufnahmen von Inka Reiter – die Rektor Ulrich Rüdiger begeisterten und ihn dazu veranlasste, eine Weiterführung solcher Aufnahmen ins Gespräch zu bringen. Vor etwa zwei Jahren wurden die Überlegungen konkreter, einen Architektur- und Kunstband anlässlich der Gründung der Universität Konstanz vor 50 Jahren aufzulegen. Brief und Siegel darauf gab es, als die Dietrich H. Boesken-Stiftung (Singen) ankündigte, das Projekt großzügig unterstützen zu wollen.

https://www.uni-konstanz.de/universitaet/ueber-die-universitaet-konstanz/geschichte-der-universitaet/50-jahre-universitaet-konstanz/projekte/bildband-architektur-und-kunst-am-bau/gebaute-reform/

 

Jedes Produkt eine Herzenssache

23. Juni 2016

ein kleines Portrait von werkzwei für das ich sehr gerne Bilder beigesteuert habe.

Schon was vor?

14. Juni 2016

Beileger der Handwerkskammer Konstanz

RIP Gerhard von Graevenitz

28. März 2016

mein Portrait im Südkurier vom 28.03.2016

Brune Schmuckwerk in Soest mit neuer Homepage

15. Dezember 2015

Gestaltung und Programmierung: volker heske webentwicklung

© 2016